Jahresthema im Kindergarten

Deutsch

Mit allen Sinnen durch das Kindergartenjahr

Dieses Thema ist ein Klassiker im Elementarbereich und steht in vielen Kindergärten immer wieder an erster Stelle. Auch uns werden die Sinne in den nächsten Monaten besonders beschäftigen, denn:

über die Sinne kommt die Welt zum Menschen und ohne Sinne gibt es kein Verstehen.

 

 

Kindliche Entwicklung vollzieht sich durch ein aktives Erforschen der Umwelt. Das heißt, über den konkreten Umgang mit Gegenständen sowie die Wahrnehmung im Tun werden die gesammelten Eindrücke als Sinnesreize an das Gehirn weitergeleitet. Dort entstehen innere Bilder, die in der geistigen Auseinandersetzung geordnet bzw. miteinander verbunden und kombiniert werden.

In einer immer lauteren, grelleren und schnelllebigeren Welt heißt „mit allen Sinnen“ allerdings nicht die Reize zu verstärken, sondern die Sinne zu schärfen … und Farben, Formen, Laute, Klänge, Oberflächen, Materialien, Gewichte, Gerüche, Geschmacksnuancen usw. bewusst wahrzunehmen. Dies geschieht

  • zum einen im Innehalten und dem Isolieren einzelner Reize, um präziser zu hören, sehen, riechen, schmecken und zu fühlen;

  • zum andern aber auch im Experimentieren und Ausprobieren, um unterschiedlichste Utensilien und Werkstoffe zu testen, zu beobachten wie sie funktionieren und auf einander reagieren;

  • aber auch im bewussten Erleben alltäglicher sinnvoller Handlungen wie Kochen, Abspülen, Wäschetrocknen, Blumenumtopfen, Fahrradreparieren usw., um das komplexe Zusammenspiel der zahlreichen Sinneserfahrungen zu erfassen.

Das Kindergartenteam setzt sich zum Ziel, den Kindern Gelegenheit zum Beobachten, Staunen, Suchen, Zweifeln und Neubeginnen zu bieten und ihnen sinnlich wahrnehmbare „Welt“-Erfahrungen zu eröffnen.


In der Kindergartenausstattung, dem vorhandenen Material und unserem Tagesablauf verbergen sich bereits eine Fülle an Möglichkeiten, sich in das kommende Jahresthema zu vertiefen. Erfahrungsgemäß beteiligen sich die Kinder ebenfalls mit Ideen und Dingen aus ihrem Erlebnisbereich, die den Wahrnehmungsradius erweitern werden. Zusätzlich gibt es in der Jahreszeitenabfolge viele Anlässe, sich ganz dem Thema zu widmen.


In diesem Sinne werden wir im Lauf des Kindergartenjahres immer wieder Fragen wie diese stellen:

  • Was fühlen wir im Winter?
  • Was hören wir im Frühling?
  • Wie schmeckt der Sommer?
  • Wie riecht der Herbst?

und wünschen den Kindern, über die Wahrnehmung von Einzelheiten die Beziehungen unter den einzelnen Dingen zu erkennen, ihr Interesse und ihre Neugierde zu steigern, die Welt in der sie leben zu bewundern, und möchten ihnen Lust auf Lernen machen.

Ingrid Schöner-Memain

 

 

Thème

Catégorie

  • Institutionelle
    Partner
  • Lycée International Victor Hugo
  • Schulen Partner der Zukunft
  • Deustche Auslandsschulen International
  • WDA
  • Consulat Général d'Allemagne Bordeaux