Interkulturelle Lebenswelt

Deutsch

Interkulturelle Erziehung hat einen sozial-erzieherischen und kultur-pädagogischen Ansatz. Beide sind eng miteinander verbunden. Wesentliche Ziele sind dabei Toleranz, Empathie und Kommunikation. Eine bewusste Kulturpädagogik ist eine Erziehung zu sprachlicher und kultureller Aufgeschlossenheit, die die Eigenständigkeit, Achtung und Präsenz anderer Kulturen und Sprachen bewusst macht.

Mehrsprachiges Aufwachsen und kulturelle Vielfalt sind in unserem Kindergarten nichts Ungewöhnliches, da die Herkunftssituation der Kinder unterschiedlich ist. Die Akzeptanz und Wertschätzung verschiedener Sprachen, Kulturen und Religionen ist Grundlage unserer Erziehungsarbeit.

Dazu gehört im Gruppenalltag der selbstverständliche und offene Umgang mit den im Kindergarten anzutreffenden Sprachen und Kulturen der Kinder, z.B. bei Geburtstagsfeiern oder interkulturellen Projekten.

Viele Kinder haben, oft bedingt durch Medien, Reisen und die beruflichen Arbeitsfelder der Eltern, schon Vorstellungen von anderen Ländern und Kulturen. Wir unterstützen diese Erfahrungen durch die Arbeit mit Geschichten, Bildern, Fotos, Landkarten, Globus und Filmen.

Kulturpädagogik heißt für uns: "Unterschiedliche Herkunft - Gemeinsame Zukunft“.

 

Thème

Catégorie

  • Institutionelle
    Partner
  • Lycée International Victor Hugo
  • Schulen Partner der Zukunft
  • Deustche Auslandsschulen International
  • WDA
  • Consulat Général d'Allemagne Bordeaux