Bewegungsangebot: Hengstenberg - Material

Deutsch

 Bewegung ist ein Grundbedürfnis für jedes Kind !

Um dieses Bedürfnis mehr in den Fokus unserer Arbeit im Kindergarten zu rücken, haben wir uns auf Schatzsuche begeben:

Wir haben Kinder, wir haben Platz und wir sind motiviert, Neues zu probieren. Unseren Grundgedanken "Raum für Bewegung schaffen" konnten wir schnell umsetzen und erweiterten unsere Ausstattung mit den "HENGSTENBERG - Spiel- und Bewegungsmaterialien", die der selbstständigen Bewegungsentwicklung und Sinnesentfaltung der Kinder in Kindergärten und Grundschulen dienen.

 

 

 

 

                                               

Elfriede Hengstenberg (1892-1992) hat als Gymnastiklehrerin 65 Jahre lang mit Kindern und Jugendlichen in Berlin gearbeitet. In ihren Stunden wirkten die Kinder harmonisch und frisch, voller Spannkraft. Die körperlichen Defizite, weshalb die Kinder zu ihr kamen, verschwanden in der Gymnastikstunde. Aber das hielt nicht lange an. Elfriede Hengstenberg wurde bewusst, dass die Kinder die positiven Erfahrungen, die sie in ihren Stunden machten, nicht in den Alltag integrieren konnten. Elfriede Hengstenberg veränderte ihre Vorgehensweise und entwickelte spezielle Geräte, die sog. "Hengstenberg-Geräte", die die Kinder zum selbständigen Ausprobieren anregten. Durch ihre begleitende Haltung unterstützte sie die Kinder in ihrer Probierfreude, und sie griff ihre Ideen auf, um neue Impulse zu geben.


Unsere Eingangshalle im Kindergarten ist ein großer heller Raum mit viel Platz. Die Kinder finden genügend Fläche und Zeit um alleine oder im Team mit den verschiedenen Geräten so umzugehen, wie es ihren Fähig– und Fertigkeiten, sowie ihren Bedürfnissen entspricht! 

 

 

Die Spielregeln:
    ●  Barfuß
    ● Lass' dir Zeit (d.h. auch: wenn du müde wirst, gönne dir eine Ruhepause)
    ● Lass' auch den anderen Kindern Zeit und halte Abstand!   (d.h. nicht drängeln, nicht schubsen, verständigt Euch, anfänglich ein Kind  auf einem Material)
    ● Mach' nur das, was du dir alleine zutraust!

 Die Kinder können selbstständig Bewegungslandschaften aufbauen, mitentscheiden oder vorbereitete Elemente erkunden und in ihrem Tempo ausprobieren.

 

Dieses Angebot wird nicht von Erwachsenen vorgemacht, erklärt oder bewertet. Das Hauptaugenmerk liegt im selbstständigen entdecken und ausprobieren.
Dennoch ist der Erwachsene mit voller Aufmerksamkeit bei den Kindern. Kein Kind wird zu einer Aktivität gedrängt oder überredet.


 

 

Wir empfinden unsere neuen Bewegungsmaterialien als großes Geschenk für unsere Kinder. Das Hengstenberg-Angebot ist zu einem festen und wichtigen Schwerpunkt im Kindergartenalltag herangewachsen. Die Kinder nutzen diese Materialien mit viel Freude an allen Vormittagen und an allen Nachmittagen und es sind schon viele kleine nette Momente, in denen die Kinder Erfahrungen sammeln konnten, entstanden. Vor kurzem rief erst ein 4-jähriger Junge:
JETZT BRAUCH ICH MAMA BEIM KLETTERN JA GAR NICHT MEHR UND KANN DAS SCHON ALLEINE!

 

Franziska Schonnop

Thème

Catégorie

  • Institutionelle
    Partner
  • Lycée International Victor Hugo
  • Schulen Partner der Zukunft
  • Deustche Auslandsschulen International
  • WDA
  • Consulat Général d'Allemagne Bordeaux