Der Wettbewerb „Jugend forscht“ 2014 in Hamburg

Nicht definiert

Am 19.2.2014 sind wir nach einem recht ereignislosen Flug wohlbehalten um ca. 13.05 Uhr in Hamburg gelandet. Dann haben wir erst unsere Sachen in die Jugendherberge „Am Stintfang“ gebracht, um danach noch etwas von Hamburg zu sehen. Den Abend haben wir zusammen mit Gesellschaftsspielen und Fußballgucken verbracht.

Am nächsten Tag wurde es dann ernst: Wir sind zum Patenunternehmen des Wettbewerbs „Jugend forscht“, dem DESY, gefahren und haben unsere Stände aufgebaut. Im Laufe des Vormittags gab es ein Gespräch mit den Juroren, in dem wir ihnen jeweils kurz unser Projekt präsentieren und ihre Fragen beantworten mussten.

In der reichlichen Freizeit am Wettbewerbsvormittag konnten wir uns noch einen schönen Überblick über die Arbeiten der anderen Teilnehmer verschaffen und uns auch in einige Stände genauer eindenken, bzw. mit den jeweiligen Schülern unterhalten. Natürlich haben wir auch unsere Stände interessierten Schülern vorgestellt. Am Nachmittag haben wir noch etwas den Hafen angeguckt, indem wir die Fährlinie Richtung Finkenwerder hin und wieder zurück gefahren sind. Abends sind wir dann zusammen ins Kino gegangen.

Am Freitag haben wir dann morgens das Miniaturwunderland besichtigt, um pünktlich um 14.00 zur Öffentlichkeitspräsentation zurück am Wettbewerbsort zu sein. Dort konnten erstaunlich viele Besucher dank unserer Erklärungen einen Einblick in die Themen unserer Arbeiten gewinnen, bevor dann der spannendste Moment, die Siegerehrung, stattfand. Unsere Schule hat folgende Preise gewonnen:

  • Einen 1. Preis für „Entwicklung eines Friseurstuhls mit Saugvorrichtung für geschnittene Haare“ (Christian u. Veronika O.; Kl. 8)
  • Einen 3. Preis für „Hanf! Wirklich das bessere Dämmmaterial?“ (Joël M. u. Matthis W.; Kl. 7)

Außerdem gab es noch folgende andere Projekte unserer Schule, die knapp an den Preisrängen vorbeischrammten:

  • Lichtbrechung in verschiedenen Kunststoffarten (Cyrill M. u. Jovan T.; Kl. 7)
  • Das Wachstum der Sonnenblume in unterschiedlichen Erden (Julie K. u. Annelou D.; Kl. 9)
  • Bonsai – Masse statt Klasse (Colin u. Chaim Lukas M.r; Kl. 12 u. 11)

Begleitet wurden wir von unserem Leiter der „Jugend forscht“-AG, Herrn Mérono.

Samstag sind wir dann um 15.00 Uhr abgehoben und nach einem Zwischenstopp in Paris wohlbehalten in Toulouse gelandet, nachdem die meisten von uns noch eine tolle Zeit beim Shoppen in der Europapassage hatten.
Abschließend lässt sich sagen, dass wir alle eine tolle Zeit in Hamburg verbracht haben und sich viele von uns schon auf das nächste Jahr freuen!

Colin M., Klasse 12

Thème

Catégorie

  • Institutionelle
    Partner
  • Lycée International Victor Hugo
  • Schulen Partner der Zukunft
  • Deustche Auslandsschulen International
  • WDA
  • Consulat Général d'Allemagne Bordeaux